Android App für Server Überwachung?


#1

Ich würde im Moment nach einer Android App suchen, in der ich beliebige Hosts überwachen kann:

  • noch online? (simpler ping oder finger eines definierten Ports)
  • funktioniert ssh login mit spezifizierten credentials / key?
  • gibt nach ssh login ein vordefinierter befehl seinen vordefinierten Rückgabewert?

Dafür je eine konfigurierbare Frequenz mit der der Check ausgeführt wird und bei Fehlern Benachrichtigungen oder akustische Warnsignale (je nach Problem konfigurierbar) auslöst.

Kennt jemand so ein oder so ähnliches Tool?


#2

Es wird nicht sein, was Du suchst… aber für das Hosting-Provisioning-Tool ispConfig gibt es eine offizielle, kostenpflichtige App, die das speziell dafür tut.

Für Zabbix gibt es auch eine App - das wäre es wohl eher.


#3

Danke @erich für die Antwort.

Ich würd hald eher was suchen, dass ohne einen speziellen zentralen Server, der eine spezielle Software betreibt und mittels dieser das eignetliche Monitoring übernimmt, funktioniert, und eigentlich will ich etwas das open source ist, denn in closed source software zugangsdaten für meine Server einzutragen würde mir ein mulmiges Gefühl bereiten.

Ich hab überlegt mir den Code von dieser Android App anzusehen und die Gelegenheit zu nutzen mal ein wenig in Android Entwicklung reinzuschnuppern in dem ich dieses Feature hinzuzufügen. Beliebige SSH-Logins konfigurieren und Befehle die automatisch bei Login gestartet werden kann die App schon. Fehlt nur der Zeitplan, die Benachrichtigungen und der Vergleich der Ausgabe mit einem vordefiniertem Wert (und das im Hintergrund). Ich hab die Idee im Issue-Tracker des Projekts schon vor ner guten Woche geäußert und um Schätzungen der Machbarkeit und des Aufwands aus deren Sicht gefragt, aber leider keine Antwort bekommen…

Ich werd bevor ich mich in’s Unbekannte Entwicklungsabenteuer stürze noch etwas weiter recherchieren ob ich was passendes meiner Idee ähnliches finde.


#4

Hi @kaefert, wenn du Hilfe brauchst bei der Android Entwicklung kannst du dich gerne an mich wenden. Ich mache das beruflich.
Falls es sowas noch gar nicht gibt wäre es eh für mich auch interessant, ich bin auf der Suche nach einem OpenSource Nebenprojekt für die Referenzen.


#5

Wow! Cool! Danke für’s Angebot! Können uns gern mal zusammen setzen und das durchbesprechen, würd mir den Einstieg sicher erleichtern jemanden erfahrenen für Fragen zu haben! :slight_smile:

Hab bisher noch nix gefunden was die beschriebene Funktionalität erfüllt. Nicht mal die Erste, wobei mir das eigentlich total naheliegend erscheint…


#6

Zum monitoren verwende ich gerne Zabbix. Benachrichtigungen bekomme ich per Mail (SMS auch möglich).
Status schau ich eher am Rechner, mit Smartphone geht das aber auch ganz gut.
Bzgl einer App hab ich eine interessante Frage im Zabbix Forum gefunden:


#7

Danke @vchrizz für deine Antwort. Zabbix sieht für mich nach einer weiteren Server bzw. Desktop basierenden Monitoring Lösung mit potenziell veralteten Mobile-App Oberfläche, die sich auf den Monitoring-Server verbindet, aus.

Ich weiß nicht ob, meine Anforderungen einer reinen Mobile-App die keinen Server-Teil benötigt so abnormal ist. Vielleicht ist für die meisten Leute die sich mit Server-Monitoring beschäftigen das Client-Server Modell einfach so ein selbstverständlicher Standard, dass man von dem nicht abrücken möchte…?

Also klar hat ein eigener Monitoring-Server auch Vorteile. Wie z.B. dass er mir auch nach einer Periode in der ich auf meinem Mobilgerät keine Internetverbindung hatte sagen könnte, ob währenddessen ein bereits behobenes Problem stattgefunden hat, Oder auch dass man ohne Rücksicht auf Stromverbrauch höhere Überprüfungsfrequenzen einstellen könnte. Aber für meine Bedürfnisse hätte ich doch gerne lieber eine reine Mobile-App die das Monitoring selber übernimmt.


#8

Ein App, die nur zeitweise eine Info abfragt, ist mE kein Monitoring, sondern eine Statusabfrage. Monitoring ist eine nach Intervallen festgelegte, periodisch wiederkehrende Abfrage dieser Dienste mit dem Zweck, Änderungen in der Verfügbarkeit der Dienste aufzuzeichnen, graphisch übersichtlich anzuzeigen und statistisch auszuwerten. Eine App auch einem Mobilgerät wäre nicht zwangsläufig „always on“ und erfüllt diese Anforderung nicht.


#9

Nicht’s ist zu 100% always on. Auch bei einem dezidierter Monitoring-Server ist mit Downtime zu rechnen.

Zugegeben, bei einem Android-Handy ist mit deutlich niedrigeren Verfügbarkeitsraten zu rechnen, als bei einem (gut administrierten) Server. Aber als jemand, der sich nicht als Admin mit Bedarf an großen professionellen Monitoringlösungen sieht, aber dennoch so ein paar netzwerkbasierte Geräte betreibt, hätt ich gern eine möglichst simple Lösung die fortlaufende Existenz dieser Geräte überwachen zu können.

Wenn mein Handy nicht mehr geht, merk ich das relativ schnell, und dann ist meine oberste Priorität ohnehin dieses wieder zum Laufen zu bekommen (bzw. falls nicht interessieren mich die anderen netzwerkbasierten Geräte unter meiner Kontrolle zu dem Zeitpunkt dann auch nicht)…

Monitoring hat aus meiner zwei verwandte aber auch getrennt voneinander sinnvolle Nutzen:

  1. Überwachung des aktuellen Zustands und Benachrichtigung bei vom definierten Normalzustand abweichendem.
  2. Daten sammeln für Statistiken.

Ich bin hier eher und hauptsächlich an ersterem interessiert und kann gut und gerne damit leben, dass mein Lösungsansatz, sofern überhaupt Daten gesammelt werden, in diesen Löchern aufweisen wird, wenn mein Handy keine Verbindung zum Internet hat oder der Akku leer ist.


#10

Es kommt halt immer auf den damit verfolgten Zweck an. Dementsprechend gestalten sich auch die Antworten :slight_smile:


#11

Ich würde Dir hier empfehlen schau Dir mal icinga2 an, da bekommst Du auch recht schnell deine Erfolge und es kann auch auf einem Raspberry 3 mit Notebook HDD laufen.

Die Info bekommst Du dann per E-Mail, SMS oder eben über ein App dass mit Icinga spricht. Ist auch besser als alle Server direkt aus dem Internet erreichbar zu haben. (SSH aus dem Web ist nicht immer die beste Idee)