Hat jemand Erfahrung mit load balancing?

… und zwar meine ich, wenn man die eigene Infrastruktur sowohl mit Funkfeuer als auch einem z.B. Kabel- oder LTE Modem anbinden möchte. Ich sehe folgende Möglichkeiten:
o Openwrt (z.B. mit MWAN3, preiswert, eher nur für 100Mbit)
o Edgerouter mit load balancing Einstellung (theoretisch 1Gbit, tatsächlich nutzbare Bandbreite?)
o anderer load balancing router (Geräte, vor allem mit Gbit-Ports vmtl >> 100.-)

Verwende seit einem halben Jahr ohne Probleme folgendes Setup:
https://wiki.funkfeuer.at/wiki/Knowledge_Base/Use_Case/Multi-WAN
Mehr als 100MBit/s hab ich weder über ADSL noch über Funkfeuer. Eher eine Größenordnung weniger. :slight_smile:

Ich nutze einen USG3 (ist intern ein EdgeRouter) mit Dual-WAN: 95% Funkfeuer und 5% ADSL.
Das ist zwar “load balanced”, aber defacto ein fail-over.

Doch nett ist: Portforwardings klappen über beide WAN-Seiten, ich habe Source- und Destination-bezogene Fixzuordungen zu einer IP.
Und: das Gast-WLAN geht nur via Funkfeuer raus und verwendet dank SNAT eine eigene Public-IP (…als mein eigenes privates LAN).

Erfahrung ist: etwas hakelige Spielerei. Nicht geschafft habe ich es, dass am selben Rohter auch olsrd läuft.

Hi,
habe multiwan nicht gefunden, daher mwan3 ausprobiert. Geht im Wesentlichen, nur das failover nicht so ganz, kann sein dass zufällig die nächste Verbindug über den funktionierenden Uplink geht, manchmal auch nicht. Angeblich wird jede neue Verbindung neu auf einen der Uplinks aufgeteilt.
Spannend habe ich aber das Verhalten der Down- und Upload speed gefunden, kann eigentlich nur ein Meßartefakt sein (vielleicht testen die Programme mit multiplen streams?) :

L T E R o u t e r a l l e i n (Line hat nominell 4/10 Mbit)

RTR-Netztest
Messergebnis vom 20.05.2019 15:28:01 ?
Download 10 Mbit/s
Upload 3,8 Mbit/s
Ping 30 ms

Speedtest . net
Ping ms 26
Download Mbps 10.10
Upload Mbps 4.18

F u n k f e u e r allein (habe meist so 6 Mbit down und 14 Mbit up)
Messergebnis vom 20.05.2019 15:41:31 ?
Download 5,1 Mbit/s
Upload 3,9 Mbit/s
Ping 33 ms

Speedtest . net
Ping ms 23
Download Mbps 6.05
Upload Mbps 3.94

B e i d e U p l i n k s k o m b i n i e r t über Mwan3
RTR-Netztest
Messergebnis vom 20.05.2019 15:26:02 ?
Download 25 Mbit/s
Upload 20 Mbit/s
Ping 8,2 ms

speedtest . net
Ping ms 24
Download Mbps 33.97
Upload Mbps 20.25

Ich habe mwan3 benutzt 3 uplinks. Geht eigentlich sehr gut und auch die bandbreite kann sich additieren wenn die software mitspielt (multistream downloads)
mwan3 ist bei conntrack auf der selben route bei einer unabhängigen tatsächlich eine neue.
Probleme bei zb youtube etc die genau die IPs verwurschten. da ist immer wieder ein page reload notwendig.

Es gäbe noch die möglichkeit mit linux interface bonding zu arbeiten wenn man eine passende gegenstelle kann man immer die bandbreite erweitern.
lg

Ja, inzwischen hab ich den Failoverfehler gefunden (waren statisch eingetragene Routen), daurt jetzt ein paar Sekunden bis zum Umschalten. Die Verbindung fühlt sich auch deutlich schneller an (Seitenaufbau usw). Ich vermute, dass die Testprogramme mehrere Streams anlegen und so den maximalen Durchsatz testen und die Last tatsächlich auf beide Uplinks verteilt.

bei


kann man zzt zwischen single und multistream wählen (im unteren bereich) da sieht man den speed des ganzen (multi) oder eines uplinks (single)
welchen der uplinks im letzteren fall aktiv ist entscheidet das mwan3 bei mir.
man kann aber das auch erzwingen indem man
mwan3 ifdown
macht und nur ein link up lässt.
lg

Ja, mwan3 funktioniert recht gut so. Wenn der Funkuplink abgesteckt wird wird nach ca. 10 Sekunden umgeroutet. Allerdings blebt der Link einige Minuten dann auf der “langsamen” Leitung ehe wieder auf Funk zurückgestellt wird.

[georgk111] georgk111 https://forum.funkfeuer.at/u/georgk111
5. Juni

Ja, mwan3 funktioniert recht gut so. Wenn der Funkuplink abgesteckt wird
wird nach ca. 10 Sekunden umgeroutet. Allerdings blebt der Link einige
Minuten dann auf der “langsamen” Leitung ehe wieder auf Funk
zurückgestellt wird.
Ich habe das mit nur 1 oder 2 pings und kurzem timeout konfiguriert. da
ist die reaktionszeit recht gut. war aber eine spielerei und analyse der
logs (mwan3 ping timeout meldungen) um den “üblichen” paketloss zu
identifizieren.

mlg