Knoten in 1130 Nähe Küniglberg


#21

Ja, und ja :slight_smile:


#22

Also jedenfalls katapultiert dich der Setup0xFf-Wizard von 0 auf 99 ohne nennenswerten Aufwand. Online über deine Lightbeam wirst du dann vermutlich schnell sein. Danach kannst du dich mit denn setup weiterhin spielen und umbauen wie es dir taugt.


#23

OK, hat teilweise funktioniert. musste es ein 2.Mal machen, weil eth1 “verloren” gegangen ist.
Jetzt sähe es gut aus, aber LB ist noch immer nicht erreichbar
ubnt@kue48-router:~$ /usr/sbin/arp -a
? (192.168.10.1) at b0:4e:26:5e:55:3b [ether] on eth1
? (10.30.73.1) at on br1
? (192.168.1.10) at a8:1e:84:33:08:9a [ether] on eth0

Komme jetzt natürlich nicht mehr auf die LB ohne zu resetten? {habe dort als Management bridge1 mit LAN0.1100 und WLAN0.1100 eingetragen mit IP 10.30.73.1]
OLSR scheint theoretisch auch zu funktionieren:
23:22:13.648454 IP router.hof28.wien.funkfeuer.at.698 > 255.255.255.255.698: OLSRv4, seq 0x8f61, length 56
23:22:16.052453 IP router.hof28.wien.funkfeuer.at.698 > 255.255.255.255.698: OLSRv4, seq 0x8f62, length 56
23:22:16.160038 IP L1-kue48-hof28.kue48.wien.funkfeuer.at.698 > 255.255.255.255.698: OLSRv4, seq 0x38d7, length 32
23:22:16.160082 IP L1-kue48-hof28.kue48.wien.funkfeuer.at.698 > 255.255.255.255.698: OLSRv4, seq 0x38d7, length 32
komisch, dass OLSR keine default route über br0 einträgt:
default via 192.168.10.1 dev eth1 proto zebra
10.30.73.0/24 dev br1 proto kernel scope link src 10.30.73.100
78.41.113.204 dev br0 proto kernel scope link
192.168.1.0/24 dev eth0 proto kernel scope link
192.168.10.0/24 dev eth1 proto kernel scope link src 192.168.10.111


#24

Lite beam aktualisiert auf letzte version. Nochmals versucht den edge router zu resetten und setup-wizard neu auszuführen, leider endet immer mit Fehlermeldung und schreibt keine config …
Nur dass ich keinen Denkfehler mache:
eth0 mit 192.168.1.1 als “Konfigurationsport”
eth5 mit 192.168.10.x als Uplink zum G4-Modem
eth 1, 2, 3 und 4 frei für POE und Antennen (Antenne hängt an eth4)

Nachtrag: Lessons learned:

  1. Fehler bei der Eingabe der IP-Adresse für Antenne - jetzt geht die Config problemlos
  2. RJ45-Modul für SFP-Port funktioniert nicht mit allen Ethernetports, z.B. Link bei Zyxel Switch o.k., nicht aber bei TP-Link 4G Modem
  3. dmesg kann man abrufen wenn man direkt auf den ER-switch einloggt.

#25

Abhängig von den Einstellungen und dem genutzten eth-Port kann es “normal” sein, dass dein Browser beim Anwenden der Einstellungen die Verbindung zum Router verliert. Das Speichern könnte also sehr wohl gut gegangen sein, doch meldet das Webinterface einen Fehler aufgrund der verlorenen Verbindung.

Ich schlage vor, du trägst den zum konfigurieren genutzten eth-Port als “LAN-Interface-Port” ein - idealerweise ist das eth0. Dann bleibt die Verbindung beim Speichern bestehen und du siehst nach dem apply (plus 2min) die Logfile anstelle des Setupwizards (Full-Browser-refresh vermutlich nötig).


#26

Heute Antennenhalterung Richtung Roter Berg montiert und mal Wandurchbrüche für Verkabelung vorbereitet, bin beim Konfigurieren des power beams M5 400. Kabel kann ich erst in den nächsten Tagen verlegen. Melde mich, wenn Antenne online.
UPDATE 17.5.: Verkabelung funktionell verlegt (ein Stück Kabelkanal muss noch komplettiert werden). Daten: Power Beam M5 400, SSID: 280deg.kue48.funkfeuer.at, Accesspoint, bridging on. Theoretisch sollte der Link funktionieren.


#27

Nur aus Interesse - bekommst Du aus 100° jetzt irgendwelche SSIDs, die einem meiner Knoten gehören könnten? Theoretisch sollte ja nicht ankommen - Link obstructed… :slight_smile:


#28

Leider, keine Funkfeuer SSID’s