Optimierung Node jed99


#1

Nachdem mich aktuell zufällig mehrere Personen bzgl. dem Knoten jed99 auf unterschiedlichem Wege (persönlich,Mail,Telefon,…) kontaktiert haben, dachte ich: wieso nicht gleich das neue Forum dafür nutzen? :wink:

Jed99 ist gut gewartet, hat aktuelle Firmware Versionen, rennt soweit stabil, ist grob gesagt “in Ordnung”.
Primär ist aber das Interesse nach mehr Bandbreite da, weswegen wir den Node optimieren sollten.
Momentan ist jed99 primär über den Node kol33 und dessen Tunnel-Uplink angebunden.

Hier versuche ich alle Ideen zu sammeln um einen “Plan” zur Optimierung des Nodes zusammen zu stellen.

Meinerseits ein paar Punkte dazu:

  • Gitter-Antennen durch bessere Reflektoren (z.B. IsoBeam) ersetzen!
  • Antennen möglichst aufteilen, abschotten, um Störungen zu vermindern.
  • (Zweiter Mast, wie erster Mast, nur auf anderer Seite?)
  • Weitere Ausleger um Antennen besser voneinander “abzuschotten”?
  • keine (uns gegenseitig störende) Langstrecken-Links aufbauen, lieber kurze Links! (sofern machbar)

Damalige “Dokumentation” von mir aus dem letzten Umbau:

Foto Kasten und Mast:

Foto Mast:

Foto abgeschottete Antenne:


#2

Hallo,

nachdem ich einer derjenigen bin, die auf dich zugegangen sind: Ich glaube, es hilft vielen in dem Grätzel, wenn der jed99 schneller angebunden ist. Ich habe das Gefühl, dass die Downlinks zu Usern oft eh ganz gut funktionieren, aber beim jed99 dann der Bottleneck ist.

Mein Vorschlag wäre: kann man die Bandbreite nicht mit Hilfe des Node Bisamberg verbessern? Dort haben wir das gleiche Problem: Downlinks zu Usern oft viel besser, als die Anbindung vom Bisamberg selbst.

Daher Idee:

  1. Bisamberg müsste doch eine gute flotte Anbindungsmöglichkeit irgendwo hin schaffen. Der hat sicher zu vielen zentraleren Nodes Sichtverbindung.
  2. dann noch die Strecke Bisamberg-jed99 tunen.
    Damit hätten wir zwei Fliegen auf einen Schlag und vielen einzelnen Standorten oberhalb der Donau geholfen.

LgS


#3

Bisamberg ist an “mh” angebunden, der Link ist zwar lang, eine bessere Alternative hat sich leider bisher nicht gefunden. Der Node mh ist sehr gut am Tunnelserver angebunden. Node “pod41” (sucht weiterhin Linkpartner für Kurzstrecken-Links) ist auch über Bisamberg-mh online und hat trotz des langen Links üblich mehr Bandbreite als jed99. Daher müsste man sich das genauer ansehen, wo der Bottleneck ist, Anbindung selbst vom Bisamberg vermute ich eher nicht.
biss-jed99 würde ich erst mal jed99-seitig “tunen” weil ich glaube, die Antennen auf jed99 stören sich da alle gegenseitig, besonders die Grids. Diese am Besten gegen IsoBeams tauschen und dann noch räumlich aufteilen, sodass sich die Antennen gegenseitig nicht unmittelbar hören können.


#4

Ich kann das fast nicht glauben: der Bisamberg ist doch zB von Sanktelisabeth und vielen anderen gut zu sehen. Die Strecke führt zwar über die halbe Stadt, aber es müsste doch machbar sein?


#5

korrekt, das ist genau sein problem, er sieht viel und bekommt dadurch auch viel störung rein, das gleiche bei jed99. da hilft eben nur antennen abschotten so gut es geht.

machbar sicher, aber mit welcher performance? ich bin eher an möglichst kürzeren links und dafür dichtmaschigem netzwerk interessiert als lange links die vergleichsweise weniger performant sind und andere (kurze) links beeinträchtigen. :slight_smile:


#6

Hallo Stefan,

ich würde mir wünschen, dass wir den Uplink zum Henning17 (ehem. Beindl14) auf eine 520er AC Antenne ändern, da diese auf der anderen Seite ebenfalls montiert wird.

Ein Uplink in die Stadt wäre auch wünschenswert oder vielleicht kommen wir von dort hin zum VIX2 oder AIC?

Vielleicht wäre unser übliches EdgeRouter Setup mit EdgePoint als VLAN Switch ebenfalls besser als die Routerboards, zumindest hätten wir mehr IPs frei.


#7

Hallo,

Ich habe gerade den Thread zum beindl4 + hennig17 gelesen. Gute Idee.

Es gibt in Korneuburg und Bisamberg drei konkrete Interessenten - ihr Vorteil wäre ein besserer Uplink. (Dazu gehört zB Peter vom Node rosen2, ein Freund von mir; die beiden anderen haben noch keinen Node, bisher zu schwaches Signal). Außerdem sind sie im Gespräch, in Korneuburg einen guten und hohen Standort zu ermöglichen. (Ist noch nicht fix, Details folgen ggf.).

Ich mach die drei Mal auf diesen und den Klosterneuburger Thread aufmerksam. Sie sind imho noch nicht im Forum angemeldet.

LgS


#8

7 Beiträge wurden in ein neues Thema verschoben: OLSR Mode Silent


#9

Für die Verbindung jed99<->Henning17(ehem. beindl4) ist auf jed99 derzeit eine Gitter-Antenne (die unterste am Masten) in Verwendung, um die Verbindung zu verbessern, würde ich am besten eine IsoBeam oder eine PowerBeam mit Shield einsetzen.

@Peter: habe von @alexander gehört du hättest bereits eine passende Antenne? :slight_smile: Wenn das Wetter gut ist und du Zeit hast, können wir die gerne auf jed99 montieren.


#10

Update: @alexander und ich waren heute dort und haben die Gitter-Antenne gegen eine PowerBeam AC getauscht. Verbindung zu henning17 ist nun deutlich besser. :slight_smile:

Momentaner Status auf jed99:

jed99.router (ER-X-SFP)

  • jed99.s5 (P5B-400) = vor203/jcn/kss
  • jed99.no5 (P5B-400) = 0

jed99.router1 (EP-R6)

  • jed99.nno5 (AG5-HP) = put24/cless79/muehl
  • jed99.wsw5 (NB5) = zah1/kol33 [boc1]
  • jed99.wnw5 (NB5) = 0 [schwa]
  • jed99.nw5 (PBE-5AC-500) = Henning17 (war früher AG5-HP zu beindl4/muehl)
  • jed99.nnw5 (NB5) = biss

In eckiger Klammer die Nodes die üblich dran hängen aber aktuell offline sind.