Peer-to-Peer Software für menschliche Kommunikation


#1

Meine Erinnerung lässt mich glauben, dass in „den guten alten Zeiten“, wie ich noch an Schulen gesessen bin, funktionsfähige zeitgemäße Peer-to-Peer Software für menschliche Kommunikation wie Sand am Meer existiert hat und man sich nur auf etwas einigen musste.

Ich hab’ ein wenig recherchiert, konnte aber nichts Brauchbares finden.

Das Tox Protokoll sieht vielversprechend aus, meine Versuche (2016) die damals für mich am vielversprechendste Implementation zu verwenden waren aber eher enttäuschend.

Kennt jemand etwas Brauchbares?

Ich vermute, ein großes Hindernis für Peer-to-Peer Software liegt auch darin, dass unser Mobilfunkbetreiber alle NATen und vermutlich auch darin, dass unsere Handys zum Stromsparen nicht ständig empfangsbereit sind. Also vermutlich würd’s für zuverlässige Funktion eine Gateway Software brauchen die man dann auf einem Linux-Server oder OpenWRT-Router mit public-ip (oder zumindest mit port-forward versorgtem) laufen lässt, um zwischen Handys zu vermitteln.


#2

Suche auch schon länger etwas praktikables dazu.

Erst kürzlich wieder mal einiges an Software durchprobiert, BitChat sah ganz nett aus, bin mir aber nicht sicher wie praktikabel das für viele User ist.

https://bitchat.im/


#3

Eventuell Riot.im oder https://nextcloud.com/talk/ ?


#4

Danke Thomas für deinen Beitrag, diese beiden basieren jedoch auf einer Verbindung zu einem Server, sind daher Client-Server Software.

Wir suchen hier Peer-to-Peer basierende Software :wink:

@kaefert: vielleicht magst du das in deinem ersten Post klar(er)stellen bzw. beschreiben? :slight_smile:


#5

Hallo @vchrizz und @ThomasM!
Sorry für die späte Antwort, hatte leider bisher keine Zeit mir die von euch erwähnten Lösungen anzusehen.

Was ich mir wünschen würde, ist Peer-to-Peer Software - also Software die einzelne Clients direkt ohne Umweg eines Servers miteinander reden lässt.

Wobei ich glaube, dass für die mobilen Geräte der aktuellen Zeit und deren mobilen Internetanbindung mit meistens nur private-IPs und auch deren Stromspar-Gewohnheiten die sie typischerweise nicht immer erreichbar sein lassen auch zusätzliche “Proxy”-Software brauchen würde die auf 24/7 OpenWRT Routern oder NAS Geräten laufen könnte, um vom Featureumfang und Komfort mit kommerziellen Produkten wie Whatsapp und dergleichen mithalten zu können.

Wichtig wäre mir dabei aber, dass das keine zentralen Server sind, die zwingend notwendig sind. Es sollte vorallem bei Geräten mit direkter Erreichbarkeit auch ohne so einen Proxy funktionieren.

UPDATE:
Bei Nextcloud Talk bin ich mir ziemlich sicher, dass das nicht mehr klappt sobald der eine zentrale Nextcloud Server den man für den Zweck laufen lässt gestoppt wird --> Nicht Peer-to-Peer.

Riot.im kenn ich nicht besonders gut, und ich glaube die können mehrere Server miteinander verbinden, aber ein “Raum” muss genau einen Server haben auf dem er liegt (glaub ich zumindest, vielleicht liege ich da falsch?), und wenn der offline geht, ist keine Kommunikation mehr möglich --> Nicht Peer-to-Peer.


#6

bekomme bitchat (4.6.3 alpha) irgendwie nicht zum laufen :frowning:
programm rennt, port offen(mit nmap von aussen geprüft), aber in der titel-leiste steht dauernd [No Internet]

hmm, zum selbst programmieren in c# ein simples beispiel:


#7

evtl. eine Alternative?