Ubiquiti AirMax ac Antennen


#1

Hallo,

Baue gerade ein paar Knoten in Dornbach/Neuwaldegg auf (prog22 ist schon aktiv)
Empfohlen wurden mir Ubiquiti Airmax ac Produkte.

Wie sich nun herausstellte unterstützen diese nur mehr Airmax und das lässt sich im Gegensatz zu den M Antennen auch nicht mehr abschalten. D.h. als AP (PtMP) können sich nur Ubiquiti Airmax Produkte (auch M mit aktueller Firmware) verbinden, als Station ist ein Airmax ac AP als Gegenstelle zwingend!

Andererseits hat TDMA im Airmax Protokoll gewiss auch Vorteile.

Für mich stellt sich nun folgende Frage:
Die Airmax ac Antennen verbauen, oder von 14 tägigen Rücktrittsrecht gebrauch machen und auf z.B. Mikrotik umsteigen?



#2

Ich sehe diesen Vendor Lock-In der da in den letzten Jahren immer stärker bei Funkfeuer um sich gegriffen hat eher kritisch, wobei ich technisch mit den aktuelle verfügbaren Geräten jetzt leider auch nicht wirklich am laufenden Stand bin und Alternativvorschläge machen könnte…

LG, Thomas


#3

Wir sind mit den div. Ubiquti Produkten im süden Wiens recht zufrieden und können dieses Setup nur empfehlen. Es kommt halt sehr stark auf die freie Airtime an, was wirklich drüber geht.

Bei den AC Antennen sind bis zu 350MBit/s realisierbar.

Da gerade das Edgerouter Setup nur 1 FF IP benötigt und Du dahinter jeden Hersteller hängen kannst, bleibt nur die Einschränkung bei den Gegenstellen, die aber auch Sinn macht, weil man so schauen kann, dass alle Partner die gleiche Firmware verwenden und somit perfekt zusammen spielen sollten.