Ubiquiti AirMax ac Antennen


#1

Hallo,

Baue gerade ein paar Knoten in Dornbach/Neuwaldegg auf (prog22 ist schon aktiv)
Empfohlen wurden mir Ubiquiti Airmax ac Produkte.

Wie sich nun herausstellte unterstützen diese nur mehr Airmax und das lässt sich im Gegensatz zu den M Antennen auch nicht mehr abschalten. D.h. als AP (PtMP) können sich nur Ubiquiti Airmax Produkte (auch M mit aktueller Firmware) verbinden, als Station ist ein Airmax ac AP als Gegenstelle zwingend!

Andererseits hat TDMA im Airmax Protokoll gewiss auch Vorteile.

Für mich stellt sich nun folgende Frage:
Die Airmax ac Antennen verbauen, oder von 14 tägigen Rücktrittsrecht gebrauch machen und auf z.B. Mikrotik umsteigen?



#2

Ich sehe diesen Vendor Lock-In der da in den letzten Jahren immer stärker bei Funkfeuer um sich gegriffen hat eher kritisch, wobei ich technisch mit den aktuelle verfügbaren Geräten jetzt leider auch nicht wirklich am laufenden Stand bin und Alternativvorschläge machen könnte…

LG, Thomas


#3

Wir sind mit den div. Ubiquti Produkten im süden Wiens recht zufrieden und können dieses Setup nur empfehlen. Es kommt halt sehr stark auf die freie Airtime an, was wirklich drüber geht.

Bei den AC Antennen sind bis zu 350MBit/s realisierbar.

Da gerade das Edgerouter Setup nur 1 FF IP benötigt und Du dahinter jeden Hersteller hängen kannst, bleibt nur die Einschränkung bei den Gegenstellen, die aber auch Sinn macht, weil man so schauen kann, dass alle Partner die gleiche Firmware verwenden und somit perfekt zusammen spielen sollten.


#4

Nachdem ich selbst gerade am Tüfteln für den Aufbau eines Knoten bin: bedeutet das, dass der Hinweis, der derzeit noch im WIKI bei den Nanobeam / Powerbeam Antennen steht - nämlich aus Kompatibilitätsgründen keine AC-Produkte zu nehmen - eigentlich im Wiener Funkfeuer-Netz hinfällig ist? Und wenn ja - sind damit auch die GEN2-Antennen (z.B. PBE-5AC-ISO-Gen2, 5GHz) einsetzbar?

Liebe Grüße,
Andreas


#5

Das hängt hauptsächlich davon ab ob deine Gegenstellen Ubiquiti-AC (AirMax-AC) sprechen,
denn mit den Ubiquiti-AC Antennen kannst du dich nur zu Ubiquiti-AC Antennen verbinden,
mit aktueller Firmware ist es noch möglich sich mit einer 5M-Antenne zu einer AC Antenne (im AP PtMP airMax mixed mode) verbinden, aber nicht umgekehrt.
Zu APs anderer Hersteller gibt es keine Verbindung, weder AC noch n
lG Leo


#6

Ich bin auch gerade am Suchen weil ich Interesse habe einen Knoten aufzubauen. Um mich herum hätte ich 2 andere Interessenten und insgesamt 4 (potentielle) Standorte für die Hardware erst angeschafft werden müsste. Da ist die AC-Variante schon sehr attraktiv.


#7

Hallo - in welcher Gegend spielt sich das alles ab?


#8

Hallo :slight_smile:

In der Nähe des Lainzer Krankenhauses.


#9

Da ich über einen Korridor zum KH Lainz sehen kann, von sc54 aus, wäre ich an Details interessiert. Sind die potentiellen Knoten schon (länger) in der Map eingezeichnet? Ich habe @vchrizz gebeten, sich ein paar potentielle Linkpartner in der Gegend bis hinauf in die Friedensstadt anzuschauen.
Ich sehe Chancen für einen größeren Nodeverbund unter Einbeziehung einiger älterer Knotenanwärter dort, wie auch diesen Knoten in 1130 Nähe Küniglberg und eventuell so7 (@ThomasM). Lasst uns das abklären.

BTW: Hat jemand hier einen Tip, wo man einen erschwinglichen Stabrotor mit manueller Bedienung bekommen kann? Ich könnte mir vorstellen, dass ich auf sc54 ein oder zwei davon installieren lasse.


#10

ich habe sowas der aber leider schon reserviert ist

hatte mal neu 30 bis 50 euro neu gekostet bei conrad

calibrieren mit unterer anzeige durch drehen auf beide enden (da nur 3 drähte minus recht links)

wird anscheinend nicht mehr produziert ?

nächst höeres preissegment weit höher

vorsicht bei suche gebraucht werden oft viele steuergeräte angeboten ohne rotor

weitere suche auch das gefunden :wink:

oder


br akku